Dickhead Rescue - More Than... 7"

Gute Medi­zin für audio­phile Schwach­köpfe von einer Band die ver­mut­lich aus New York kommt, die Infor­ma­ti­ons­lage ist da nicht so ganz ein­deu­tig. Unter dem gan­zen Noise, dem LoFi-Dreck und Gekratze ver­birgt sich auf der A-Seite eine lupen­reine Power­pop-Glücks­pille. Die B-Seite klingt eher als hätte man Big Black und Can auf engem Raum zusam­men­ge­sperrt und in den Orbit geschos­sen.


Ähnlicher Lärm:
Day­light Rob­bery – Accu­mu­la­ted Error Ich fand ja schon die Distant Shores EP der Band aus Chi­cago schwer hörens­wert, aber der hohe Qua­li­täts­le­vel ihres zwei­ten Albums hat mich dann doch etwas über­rascht. Ultra­ein­gän­gi­ger Post­punk mit hun­dert­pro­zen­ti­ger Tref­fer­quote. accu­mu­la­ted error by DAYLIGHT ROBBERY accu­mu­la­ted error by DAY...
Down­town Boys – Cost Of Living Down­town Boys sind jetzt also auf einem ziem­lich bekann­ten Label gelan­det und haben eine selbst­be­wusste neue Platte am Start, die sich dafür nicht zu ent­schul­di­gen braucht. Pas­sen­der­weise kana­li­sie­ren sie ihre Ener­gie hier auch in einen etwas auf­ge­räum­te­ren, den­noch schön druck­vol­len und vielsch...
Neu­trals – Pro­mo­tio­nal Cas­sette 2 Auf ihrem zwei­ten Tape lässt es die Band aus Oak­land über­wie­gend etwas gemäch­li­cher ange­hen als auf dem Vor­gän­ger. Ihrem ver­schro­be­nen Mix aus Post- und Gara­ge­punk fügen sie jetzt eine gute Schippe Power­pop hinzu, der klingt als wäre er in den frü­hen 80ern aus dem boden­lo­sen New Wave-Fass gekroc...