Fawn Spots - From Safer Place

Ein aus­ge­wach­se­ner Post­core-Böl­ler, das neue Album der Fawn Spots aus dem alten York. Die Band kana­li­siert hier so ziem­lich das beste aus Post­core und Noi­se­rock, ins­be­son­dere aus der Blü­te­zeit bei­der Gen­res in den 90ern und rei­chert das ganze um deut­li­che Emo­core-Ein­flüsse an, ohne jemals in die viel­fäl­ti­gen Fett­näpf­chen des Gen­res zu tre­ten. Der unge­stüme Vor­wärts­drang der Hot Snakes kom­bi­niert mit den blank lie­gen­den Ner­ven von Rites of Spring, den wal­zen­den Bru­talo-Riffs von METZ, ein wenig Kopen­ha­gen-Gebol­ler und der Melo­dik von Hüs­ker Dü. Und noch viel mehr. Ich wün­sche viel Spaß beim selbst ent­de­cken.

emu­sic
iTu­nes
Ama­zon
7digital
Band­camp


Ähnlicher Lärm:
Mono No Aware – The Shape Of Your Head Auf Spar­flamme vor sich hin köcheln­der Post­punk aus Mont­real mit deut­li­chen Noise- und Math­rock-Frag­men­ten. The Shape of Your Head by Mono No Aware The Shape of Your Head by Mono No Aware The Shape of Your Head by Mono No Aware
The Two Koreas – LP Win­ner EP The Two Koreas aus Toronto hauen eine sehr stim­mige EP raus, die im bes­ten Sinnne an Indie­rock-, Noise und Post­punk/-core Klas­si­ker der spä­ten 80er/​frühen 90er erin­nert, in den ers­ten drei Songs vor allem an Sonic Youth und The Fall, aber auch an Les Savy Fav oder die bri­ti­schen Art­pun­ker Ikara Co...
Girls Pis­sing on Girls Pis­sing & Log Horn Breed Zwei neu­see­län­di­sche Bands geben sich auf die­sem Splital­bum die Ehre. Beide Bands haben dabei eine aus­ge­spro­chen unge­müt­li­che Her­an­ge­hens­weise an ihren räu­di­gen Noi­se­rock gemein. Girls Pis­sing on Girls Pis­sing /​ Log Horn Breed by Girls Pis­sing on Girls Pis­sing Girls Pis­sing on Girls Pis­sing ...