Meat Wave - Brother

Die neue von Meat Wave aus Chi­cago ist eigent­lich 'ne halbe Mogel­pa­ckung, ent­hält das Teil in Wirk­lich­keit doch nur vier neue Songs. Dazu 'n Wipers-Klas­si­ker und zwei Songs vom selbst­be­ti­tel­ten Debüt­al­bum. Aber übel neh­men kann ich's ihnen nicht, denn diese Zusam­men­stel­lung ist in ihrer Gesamt­heit um eini­ges kon­sis­ten­ter als das noch etwas durch­wach­sene Debüt. Die neuen Songs schie­ben ihren Post­core in eine deut­lich strai­gh­tere, trei­bende Rich­tung, was mir so auch mehr als recht ist.



Ähnlicher Lärm:
Cold Lea­ther - Demo Heute ist Tag des Leders bei 12XU. Die zweite Leder­band für heute kommt aus Ber­lin und hat unter ande­rem Mit­glie­der von Pretty Hurts und Cult Values mit an Bord. Auf die­sem Demo gibt's schön strai­gh­ten und schnör­kel­lo­sen Punk­rock mit einem gewis­sen Garage-Fak­tor zu hören. Demo Tape by COLD LE…
Poor Form - Same Excuse 7" Poor Form aus Van­cou­ver spie­len das gute alte Arsch­loch namens Punk­rock. Drei gute Songs, frei von Schnör­keln und Expe­ri­men­ten. Same Excuse by POOR FORM
Per­so­nal Best - The Lovin' Per­so­nal Best sind ein Power­pop-/Pop­punk-Trio aus Bris­tol. Punkt. Was gibt's denn zu sol­cher Musik sonst auch groß zu sagen, außer dass sie ent­we­der gut oder nicht so gut ist? Die hier ist rich­tig gut, mit vier kraft­voll dar­ge­bo­te­nen Ohr­wür­mern die sich erbar­mungs­los noch bis in die letzte Gehirn…