Manateees - Sit n Spin

Eine dre­ckige kleine Gara­gen­punk-Perle von einem Trio aus Mem­phis, die mir im Herbst irgend­wie durch die Lap­pen gegan­gen ist. Größ­ten­teils strai­ght und ein­gän­gig, aber immer auch mit einer gewis­sen Schief­lage ver­se­hen klingt das für mich z.B. etwas nach Aban­dos mit noch mehr Rotz, gefil­tert durch die kan­tige Ästhe­tik der Useless Eaters und die grenz­de­bile Pri­mi­tiv-Lyrik von Strange Attrac­tor.


emu­sic
Ama­zon
iTu­nes


Ähnlicher Lärm:
Con­nie Vol­taire - Arthur (Or the Decline and Fall of the Bri… Con­nie Vol­taire a.k.a. The Neo Neos, Love Expo­sure, etc. a.k.a. die ver­fickt noch mal beste Ein-Mann-Gara­gen­band der Gegen­wart hat wie­der ein Album voll­ge­kle­ckert. Mit dem Ruhm stei­gen auch die Ambi­tio­nen und so hat sich der gute Mann der Neu­in­ter­pre­ta­tion eines eben­bür­ti­gen Kul­tur­guts ange­nomme…
Dr. Rot - Pyc­no­ge­nol II Unter zehn Minu­ten neuer Irr­sinn des mys­te­riö­sen Pro­jekts aus Port­land. Kann man dazu nein sagen? Pyc­no­ge­nol II by Dr.Rot Pyc­no­ge­nol II by Dr.Rot Pyc­no­ge­nol II by Dr.Rot
BB Eye - Pic­nic with Grand­mas Foot Die ver­gan­ge­nen EPs des Garage/​Keyboard/​Weirdo Punk Duos aus Saint Louis waren wohl vor allem dar­auf aus, einem den letz­ten Nerv zu rau­ben und man kann ihnen dies­be­züg­lich volls­ten Erfolg beschei­ni­gen. Auf der neuen EP haben die bei­den nach wie vor ganz schön einen an der Klat­sche, aber bei den…