Dream Police - Hypnotized

Hin­ter dem Pro­jekt Dream Police steckt nie­mand gerin­ge­res als Mark Perro und Nick Chier­i­cozzi, ihres Zei­chens eine Hälfte von The Men. Deren Haupt­band ist ja schon ziem­lich berüch­tigt für unvor­her­seh­bare Stil­wand­lun­gen, von der unge­stü­men Kra­wall­ka­pelle über unbe­re­chen­ba­ren Indie-und-Kraut-Eklek­ti­zis­mus hin zum form­voll­ende­ten Retro-Rock ihres letz­ten Albums. Hier stop­fen die bei­den noch mal alles mög­li­che rein, was selbst im The Men-Klang­kos­mos wohl kei­nen Platz mehr gefun­den hat. Aus­ufern­der Spa­ce­rock. Mono­ton groo­vende Hard-/Kraut­rock-Fusio­nen. Ver­träumte Folk-Psy­che­de­lia und vor sich hin stamp­fende Blues Jams. Pou­ring Rain ist ein Ast­rei­ner Wave-/Shoegaze-Hybrid. Man braucht sich wohl keine Sor­gen machen, dass den Jungs so bald die Inspi­ra­tion aus­geht.


emu­sic
7digital
iTu­nes
Ama­zon


Ähnlicher Lärm:
Sea­fog – Dig It On Up Eine nicht mehr brand­ak­tu­elle aber umso exzel­len­tere EP kommt von einer Band aus Dun­edin, Neu­see­land. Einen Sound rol­len sie dar­auf aus, bei dem ich mir kaum vor­stel­len könnte, dass er irgend­ei­nem ande­ren Ort ent­spränge. Das hat ein­fach die­sen spe­zi­el­len Fly­ing Nun-Vibe. Relax­ter Indie­rock und J...
Kalei­do­scope – Volume 3 Nach dem psy­che­de­li­schen Hard­core­punk der Volume 1 EP und dem puren LoFi-Garage-Acid Rock der Vol. 2, bleibt das Trei­ben aud dem neuen Kurz­spie­ler der New Yor­ker Band recht gara­gig, aber die Koor­di­na­ten ver­schie­ben sich etwas wei­ter in Rich­tung Post­punk. Und natür­lich hat's wie­der einen gewis­sen...
Gap Dream – Shine Your Light Die Jungs von Bur­ger Records ver­die­nen 'ne Ehren­medal­lie dafür, dass sie diese Platte mög­lich gemacht haben. Nach dem bereits ein paar Wel­len schla­gen­den, mei­nes Erach­tens aber noch ziem­lich unaus­ge­reif­ten Debut­al­bum, so die Geschichte, sol­len sie dem abge­brann­ten Gabriel Fulvimar aka Gap Dream ei...