Low Life - Dogging

Düs­te­rer Post­punk aus Syd­ney mit einem gewis­sen Goth- und Death­rock-Vibe. Und zwar wel­cher von der übel­rie­chen­den, kon­ta­mi­nier­ten Sorte, den man lie­ber nicht ohne Hand­schuhe anfas­sen möchte. Weil man sich schon beim ers­ten Blick­kon­takt dre­ckig fühlt. Abar­tig und aus­ge­zeich­net.



Ähnlicher Lärm:
Chroma – Chroma EP Gleich noch mal der­bes Punk­zeugs aus Bar­ce­lona. Chroma spie­len arsch­tre­ten­den Post­punk mit einem gewis­sen Hard­core-Anteil. Düs­ter, mono­ton und äußerst bis­sig. CHROMA by Chroma CHROMA by Chroma CHROMA by Chroma
Litovsk – Litovsk Und gleich noch mal Post­punk aus Frank­reich. Litovsk kom­men aus Brest und ihr Debüt­al­bum ist voll­ge­stopft mit ein­gän­gi­gen Hooks. Litovsk by LITOVSK Litovsk by LITOVSK Litovsk by LITOVSK Litovsk by LITOVSK
Radar Eyes – Radi­ant Remains Über vier Jahre sind ver­gan­gen seit dem Debüt­al­bum von Radar Eyes aus Chi­cago. Das war­ten zahlte sich aus, der neue Lang­spie­ler begeis­tert mit melo­disch-melan­cho­li­schem, star­kem Song­ma­te­rial. Das gehört mit zum bes­ten, was wir die­ses Jahr an Son­g­ori­en­tier­tem Post­punk zu hören bekom­men wer­den. ...