Happy Diving - Big World

Neuer Nach­schub im der­zeit nicht abrei­ßen wol­len­den Strom von 90er Indie­rock-Revi­va­lis­ten. Happy Diving aus San Fran­cisco spie­len eine offen­siv ein­gän­gige Vari­ante davon, die auch nicht vor zahl­rei­chen Solos und einem ultrab­reit­bei­ni­gen Gitar­ren­sound zurück­schreckt. Das tram­pelt offen­sicht­lich in den Fusstap­fen von Dino­saur Jr und frü­hen Wee­zer, aber auch eine kleine Dosis Jaw­brea­ker mag sich da mal ein­schlei­chen. Aktu­ell mit Bands wie Cali­for­nia X, Kicking Spit, Dead Soft oder Lurve ver­gleich­bar. Macht wirk­lich Spaß die Platte dank des durch­weg aus­ge­zeich­ne­ten Song­ma­te­ri­als, dass sie in kurz­wei­li­gen 30 Minu­ten her­un­ter­spu­len. Keine Minute zu lang.


Thank you, Impose Maga­zine!


Ähnlicher Lärm:
Sur­veil­lance - Stres­sed And Depres­sed Wun­der­schö­ner LoFi-Indie­rock aus dem kana­di­schen Hali­fax. Als hätte man die auf­fäl­ligs­ten Attri­bute von Klas­si­kern wie Gui­ded By Voices, Sonic Youth, Pave­ment mit der aktu­el­len Welle von Noi­se­pop-Zeugs á la Play­lounge, Gold-Bears oder Joanna Gru­e­some zusam­men­ge­kippt. Stres­sed and Depres­sed by…
Pale Angels - Ima­gi­nary People Das zweite Album der Bri­tish-Ame­ri­ka­ni­schen Punk­ro­cker wurde erneut von Ben Green­berg (Uni­form, Ex-The Men) pro­du­ziert und ist wie auch nicht anders zu erwar­ten eine ziem­li­che Wucht. Sti­lis­tisch machen sie sich hier etwas brei­ter als bis­her, "I'm Nobody" z.b. hat einen uner­war­te­ten Gun Club-Vibe…
Dan­ce­hall - Vs and Gs 7" Diese 7" einer lon­do­ner Band weiß durch kom­pak­ten und ein­gän­gi­gen Indie­rock mit Post­punk-Kante zu gefal­len. Beson­ders die B-Seite Maga­zi­nes bringt so einen ange­neh­men Goto­beds-Vibe mit. Vs & Gs by DANCEHALL