Happy Diving - Big World

Neuer Nach­schub im der­zeit nicht abrei­ßen wol­len­den Strom von 90er Indie­rock-Revi­va­lis­ten. Happy Diving aus San Fran­cisco spie­len eine offen­siv ein­gän­gige Vari­ante davon, die auch nicht vor zahl­rei­chen Solos und einem ultrab­reit­bei­ni­gen Gitar­ren­sound zurück­schreckt. Das tram­pelt offen­sicht­lich in den Fusstap­fen von Dino­saur Jr und frü­hen Wee­zer, aber auch eine kleine Dosis Jaw­brea­ker mag sich da mal ein­schlei­chen. Aktu­ell mit Bands wie Cali­for­nia X, Kicking Spit, Dead Soft oder Lurve ver­gleich­bar. Macht wirk­lich Spaß die Platte dank des durch­weg aus­ge­zeich­ne­ten Song­ma­te­ri­als, dass sie in kurz­wei­li­gen 30 Minu­ten her­un­ter­spu­len. Keine Minute zu lang.


Thank you, Impose Maga­zine!


Ähnlicher Lärm:
Woo­len Men – Post Also das neue Album der Woo­len Men aus Port­land ist...  nicht ganz was ich jetzt von ihnen erwar­tet hätte. Was kei­nes­falls hei­ßen soll, dass die Über­ra­schung eine von der nega­ti­ven Sorte wäre. Auch Post lie­fert ohne Ende hoch­wer­tige Song­kost, wie gewohnt in schnör­kel­lo­ser Vier­spur­tech­nik aufg...
Island Twins – Spa­nish Blood Sau­mä­ßig relax­ten, flau­schig war­men Indie­rock beschert die­ses New Yor­ker Trio, der aber trotz­dem genug Beu­len und Kan­ten auf­weist um nicht zur glat­ten Wohl­fühl­be­schal­lung zu ver­kom­men. In eini­gen Momen­ten erweckt die Platte Asso­zia­tio­nen an die Gara­gen­pop­per King Tuff, kommt aber ganz gut ohne der...
Fins – III Es ist schon gute vier Jahre her, seit diese Band aus Port­land mit ihrer selbst­be­ti­tel­ten zwei­ten EP einen blei­ben­den Ein­druck hin­ter­ließ. Jetzt ist über­ra­schend neues Mate­rial von ihnen auf­ge­taucht und damit zei­gen sie sich aus­ge­spro­chen Vital, ihre Mischung aus klas­si­schem Indie­rock, etwas Pos...