Skeleton Farm - The Second Mouse Gets The Cheese

Wahn­sinn. Was diese Band aus Tulsa, Okla­homa hier wei­test­ge­hend unter Aus­schluss der Öffent­lich­keit auf Ton­kon­serve gebannt hat ver­schlägt mir doch ein wenig die Spra­che. Ske­le­ton Farm spie­len Expe­ri­men­tal­rock, der sich jeg­li­cher Kate­go­ri­sie­rung ent­zieht und mit jedem wei­te­ren Song auf dem Album erwei­tern sie das Klang- und Genre-Spek­trum wei­ter ins Gren­zen­lose. Die­ses Klang­mons­ter wälzt sich etwa in doo­mig vor sich her wal­zen­dem Noi­sero­ck/-metal, Math-arti­gen Rhyt­mus-Spie­le­reien, trei­ben­dem Hard-/Post-/Emo­core und etwas Post­rock. Sogar für län­gere Aus­flüge in repe­ti­tive Ambi­ent-Medi­ta­tio­nen ist hier Platz. Eine schlaue und aus­ge­reifte halbe Stunde viel­sei­ti­gen Krachs, der sei­nen eige­nen Ambi­tio­nen stand­hält und zu kei­nem Zeit­punkt auf­ge­bla­sen oder ver­kopft wirkt. Die Band hat deut­lich mehr Auf­merk­sam­keit ver­dient. Also geht hin und macht sie reich und berühmt, die Platte gibt's bei Band­camp zum Preis eurer Wahl.




Ähnlicher Lärm:
USA Nails - No Plea­sure Auf der neuen Platte der Lon­do­ner tritt im Ver­gleich zum letzt­jäh­ri­gen Sonic Moist der Post­core etwas in den Hin­ter­grund, der Noi­se­rock umso deut­li­cher zum Vor­schein. Ein gan­zes Stück der­ber ist das gewor­den, mit rigi­de­ren Song­struk­tu­ren und einer schön druck­vol­len Pro­duk­tion. No Plea­sure by …
UT - Noise Dea­de­ning Bar­rier Die zuletzt hier vor­ge­stell­ten Gerda sind offen­bar nicht die ein­zige Arsch­tre­tende Noi­se­rock-Band aus Ita­lien. Das Trio UT aus Genua spielt eine abso­lut old­schoo­lige und zeit­lose, leicht Math-las­tige Vari­ante davon, so etwa Drive Like Jehu meets frühe Shel­lac oder Big Black. Und auch ein biss­che…
Meat Wave - The Inces­sant Das Album Num­mer drei­ein­halb der Noi­sero­cker aus Chi­cago wurde von Steve Albini in sei­nem Elec­tri­cal Audio Stu­dio auf­ge­nom­mem. Selbst­re­dend haben sie noch nie so gut geklun­gen. Ansons­ten hat sich hier nicht so viel gedreht, es gibt ein wei­te­res mal den aus­ge­zeich­ne­ten, ein­gän­gi­gen Noi­se­rock zu h…