sheer mag
Ab­ge­han­ge­ner, power­pop­pi­ger Ga­ra­gen­rock von ei­ner Band aus Phil­adel­phia, der knie­tief durch ur­alte Ame­ri­ca­na-Tra­di­tio­nen wa­tet. Sie rei­chern aber die klas­si­schen Sou­thern-Ein­flüs­se durch Ton­nen­wei­se 77er Me­lo­die­ver­liebt­heit und auf­fäl­lig souli­ge Ar­ran­ge­ments und Hooks an, was sie viel­leicht ein we­nig als den be­kiff­ten klei­nen Bru­der der Aus­tra­li­er Roy­al Hea­da­che durch­ge­hen lässt.


Spread this bullshit to the fediverse…



…or maybe someplace on the dying corporate legacy web