Roberta Bondar - Caustic

Die Neu­ro­lo­gin Roberta Bondar, klärt mich Wiki­pe­dia auf, war die erste kana­di­sche Astro­nau­tin und gehörte 1992 zur Crew der Mis­sion STS-42.
Die Band Roberta Bondar ist die erste nach der Astro­nau­tin Roberta Bondar benannte Band aus Ottawa und spielt ein Noi­selas­ti­ges etwas, dass sich auf­grund sei­ner Viel­sei­tig­keit einer enge­ren Gen­re­zu­ord­nung ent­zieht. Irgendwo zwi­schen Post­punk, Noi­sero­ck/-pop, Shoegaze-Gedöns und abge­spa­ce­ten Dro­nes mit einer Schippe voll Kraut.



Ähnlicher Lärm:
Lazy - Soft She­ets 7" Das beschis­sene Han­dy­ka­mera-Art­work die­ses Ultra­kurz­spie­lers will erst mal ver­daut wer­den. Sorry, da müs­sen wir durch, geteil­ter Schmerz ist dop­pel­ter Schmerz. Und ich teile doch gerne. Wird aber wie­der gut gemacht durch den strai­gh­ten und arsch­tre­ten­den Gara­gen-/Post­punk der Band aus San Diego,…
Per­forming Fer­rets - Per­forming Fer­rets 7" Die Ber­li­ner Reis­sue-Bude Inso­lito Records hat hier mal wie­der ein per­fek­tes Gespür für ver­ges­sene und über­se­hene Arte­fakte der DIY-Kul­tur bewie­sen mit der Wie­der­ver­öf­fent­li­chung die­ser ursprüng­lich 1980 erschie­ne­nen EP. Per­forming Fer­rets, manch­mal auch The Per­forming Fer­ret Band, kamen aus de…
Various Artists - Psy­cho­candy Revi­si­ted Ein schö­nes Tri­bute-Album an die Shoegaze- und Noi­se­pop-Urvä­ter hat das bra­si­lia­ni­sche Shoegaze-Blog The Blog That Cele­bra­tes Its­elf da kom­pi­liert. Sech­zehn über­wie­gend sehr gelun­gene Neu­in­ter­pre­ta­tio­nen von Bands, die mir per­sön­lich bis­her noch kein Begriff waren. VA - Psy­cho­candy Revi­si­ted …