Roberta Bondar - Caustic

Die Neu­ro­lo­gin Roberta Bondar, klärt mich Wiki­pe­dia auf, war die erste kana­di­sche Astro­nau­tin und gehörte 1992 zur Crew der Mis­sion STS-42.
Die Band Roberta Bondar ist die erste nach der Astro­nau­tin Roberta Bondar benannte Band aus Ottawa und spielt ein Noi­selas­ti­ges etwas, dass sich auf­grund sei­ner Viel­sei­tig­keit einer enge­ren Gen­re­zu­ord­nung ent­zieht. Irgendwo zwi­schen Post­punk, Noi­sero­ck/-pop, Shoegaze-Gedöns und abge­spa­ce­ten Dro­nes mit einer Schippe voll Kraut.



Ähnlicher Lärm:
Public Eye – Rela­xing Favo­ri­tes Nach einer sehr ordent­li­chen EP vor zwei Jah­ren ist jetzt der erste Lang­spie­ler der Band aus Port­land gelan­det und weiß durch­aus zu gefal­len mit einem Sound aus strai­gh­tem Gara­ge­punk und unter­schwel­li­gen Post­punk-Anlei­hen, der das Genre defi­ni­tiv nicht neu erfin­det, dafür aber kon­stant solide Qu...
Modern Delu­sion – Days Of Us Nach dem aus­ge­zeich­ne­ten Postcore/​Noiserock von Vlasta Popić hier end­lich mal wie­der was lecke­res aus Kroa­tien. Scheint ja eini­ges zu gehen da. Modern Delu­sion aus aus Zagreb spie­len schnör­kel­lo­sen Post­punk-meets-Gara­ge­punk mit geschmack­vol­lem Syn­th­ein­satz, leich­ter Schief­glage und höchs­tem Spaß...
Surf Fri­ends – Dreams Are Real Neue EP der Neu­see­län­der, wie­der auf dem legen­dä­ren Label Fly­ing Nun Records erschie­nen. Ver­träum­ter, melo­di­scher Indie­rock und Jan­gle­Pop mit Psy­che­de­lic- und Shoegaze-Ein­flüs­sen.