Gluebag - Welcome To The Planet, Mother Fucker / Confused
Gluebag - Welcome To The Planet, Mother Fucker / Confused

Über die Wie­der­ver­öf­fent­li­chung des uralten Tapes Wel­come To The Pla­net, Mother Fucker auf dem aus­tra­li­schen Label Space Ritual bin ich auch auf's aktu­elle Album der Band aus Mas­sa­chus­sets gesto­ßen. Besag­tes Tape ist ange­nehm unge­schlif­fe­ner (man­cher würde sagen: dil­le­tan­ti­scher) Gara­gen­punk, der die rauhe Ener­gie von Dead Moon, Stoo­ges oder auch mal Wipers chan­nelt. Die gran­dios-schlecht dahin­ge­rotzte Ver­sion von Jum­ping Jack Flash ist dann noch noch mal ein ganz eige­ner Schock.
Auf dem neue­ren Album Con­fu­sed hat sich die gene­relle Marsch­rich­tung nicht allzu stark ver­än­dert. Die Pro­duk­tion immer noch ange­nehm schrot­tig, spie­len sie jetzt viel­leicht etwas unfall­freier, ver­wei­gern sich aber ansons­ten jeg­li­chem Fort­schritt. Groß­ar­tig!




Ähnlicher Lärm:
Brad Pot - Brad Pot Das Debüt­al­bum der Band aus Mel­bourne ist soeben auf Slo­venly erschie­nen und besticht mit ultra-grad­li­ni­gem, old­schoo­li­gem Gara­ge­punk. BRAD POT by Brad Pot BRAD POT by Brad Pot BRAD POT by Brad Pot BRAD POT by Brad Pot
Ghetto Ghouls - Col­li­si­ons Ghetto Ghouls aus Aus­tin spie­len einen hoch­en­er­ge­ti­schen Mix aus Garage- und Post­punk, der sehr posi­tiv an die bes­ten Momente von Ex-Cult erin­nert. emu­sic iTu­nes Ama­zon
Lee Para­dise - Water Palace King­dom Schrä­ger, mini­ma­lis­ti­scher Weirdo-Psych von einem kaput­ten Vogel aus Toronto. Keine Gitar­ren im Ange­bot hier, dafür eine ganze Bat­te­rie anti­quier­ter Orgel- und Synth-Sounds und infek­tiöse Groo­ves bis zum abwin­ken. WATER PALACE KINGDOM by Lee Para­dise WATER PALACE KINGDOM by Lee Para­dise W…