these estates

Ir­gend­wo im ka­na­di­schen nir­gend­wo (Re­gi­na muss wohl so­was wie das Bie­le­feld Ka­na­das sein) ha­ben The­se Es­ta­tes ih­re Zeit­ma­schi­ne ste­hen und wann im­mer sie ih­re Klamp­fen ein­stöp­seln, wirft sie das Ding zu­rück ins Jahr 1993, so plus­mi­nus zwei Jah­re To­le­ranz. Die Ton­kon­ser­ven, die von ih­ren Rei­sen zu­rück­blei­ben, ent­hal­ten ul­tra-ein­gän­gi­gen In­die­rock ir­gend­wo zwi­schen den Eck­punk­ten Pa­ve­ment, Su­per­chunk, Ar­chers of Lo­af.


Thank you, Weird Ca­na­da!

Spread this bullshit to the fediverse…



…or maybe someplace on the dying corporate legacy web