XAXAXA - Sami maži i ženi

Mal wie­der Bock auf etwas Sprach­bar­riere? Ich darf vor­stel­len: Die Maze­do­ni­schen Lea­ther­face! Oder so ähn­lich. Der Ein­fluss der Bri­ti­schen Kult­band ist schon nicht zu über­hö­ren, aber auch von den ande­ren gro­ßen Ein­fluss­fak­to­ren für bes­se­ren Melo­di­schen Punk­rock wie etwa Hüs­ker Dü, Dino­saur Jr und Samiam in der Clumsy-Phase haben sie sicher eine Scheibe abge­schnit­ten. Dabei steu­ern sie das ganze aber in eine deut­lich melan­cho­lisch ver­träum­tere Rich­tung und der der Pro­duk­ti­ons­stil lässt bei den lang­sa­me­ren Songs auch eine leichte Shoegaze-Atmo­sphäre auf­kom­men.



Ähnlicher Lärm:
Fakes & Harsh Rea­lity – Split Tape Diese Split­kas­sette zweier Bands aus Mont­real hat eine eher grot­tige und eine aus­ge­zeich­nete Seite. Fan­gen wir mit der grot­ti­gen an: Die vier Songs von Fakes wären eigent­lich ganz erträg­li­cher, wenn auch unori­gi­nel­ler Gara­gen­punk. Was das ganze jedoch kom­plett her­un­ter­zieht ist der über­trie­ben bem...
Coo­lies – Punk is Bread Eine im bes­ten Sinne kaputte EP hat das neu­see­län­di­sche Trio uns hier auf's Band gerotzt. Schwer ein­zu­ord­nen, das Ganze. Wir haben hier ein derbe sägen­des Noi­se­punk-Gewit­ter zum Auf­takt und einen relax­ten aber schrä­gen Indie­ro­cker, das war's dann auch größ­ten­teils schon an (trotz­dem aus­ge­zeich­nete...
Lumpy & The Dum­pers – Those Pick­led Fuckers Äh... Wei­ter­ent­wick­lung? In einem Atem­zug mit die­ser Band? Jeden­falls haben Lumpy & The Dum­pers aus Saint Louis mal wie­der ein neues Häuf­chen Dung fal­len las­sen. Nach wie vor ist das im Umfeld von Noise, Punk und Garage zu ver­or­ten, aber was sie auf ihrer neu­es­ten EP fabri­zie­ren könnte man teilw...