The Gotobeds - Poor People Are Revolting

Das Texa­ni­sche Label mit dem bes­ten Namen hat kürz­lich gleich zwei her­aus­ra­gende Ton­kon­ser­ven abge­son­dert. Die erste davon kommt von den Goto­beds aus Pitts­burgh. Die musi­ka­li­schen Refe­ren­zen lesen sich wie ein who is who der letz­ten vier­zig Jahre Punk- und Indierock­ge­schichte. Am offen­sicht­lichs­ten erin­nert das an die zugäng­lichs­ten Werke von Sonic Youth, manch­mal ver­mischt mit einer klei­nen Note von Pave­ment-Geschram­mel. Auch zum schlauen Rock-Dekon­struk­ti­vis­mus von Wire oder Mis­sion of Burma lässt sich hier der Bogen schla­gen. Und erin­nert sich hier noch wer an die bri­ti­schen Art­pun­ker Ikara Colt aus der frü­hen Nuller­jah­ren?
In Kurz­form: Genau meine Tasse Tee. Die Songs brau­chen sich auch nicht hin­ter den gro­ßen Namen ver­ste­cken; das ist ein aus­ge­fuchs­tes Stück trei­ben­der Rock'n'Roll und ein High­light jagt das nächste auf die­ser Platte.




Ähnlicher Lärm:
Low Cul­ture & Needles/​​/​​Pins - Split 7" Eine kleine melo­di­sche Glücks­pille aus dem Hause Dirt­nap Records. Ergän­zen sich her­vor­ra­gend, die bei­den Bands, jeder Song eine Strah­lende Power­pop-Perle mit ordent­lich Punk im Blut und unwi­der­steh­li­chen Hooks. Low Cul­ture in der Schram­mel-, Needles/​/​Pins in der Fuzz-Vari­ante. Low Culture/​Nee…
TV Crime - Hoo­li­gans 7" TV Crime aus Not­ting­ham bezau­bern auf ihrer Debüt-7" mit zwei schnör­kel­lo­sen, melo­di­schen Punk­hym­nen der latent gara­gi­gen Art. Hoo­li­gans by TV Crime
Silent Era - 2014 Tape Eine Band aus Oak­land, die her­vor­ra­gend den Bogen schlägt vom Dischord-Post­core/­Proto-Emo­core der mitt­le­ren bis spä­ten Acht­zi­ger über melo­di­schen aber schumm­ri­gen Post­punk á la The Est­ran­ged hin zu aktu­el­len Genre-Grenz­gän­gern wie etwa White Lung oder Cri­mi­nal Code. Oben­drein mit durch­weg überze…