Bloody Knees - Stitches

Neue EP der Band aus Brigh­ton und ein gewal­ti­ger Sprung nach vorne, ver­gli­chen mit der im Früh­jahr erschie­ne­nen Split­sin­gle mit Bird­skulls. Das ist melo­di­scher Mitt­neun­zi­ger-Punk­rock mit leich­tem Emo-Ein­schlag (Jaw­brea­ker las­sen grü­ßen…), aber auch mit ordent­lich Dreck unter den Fin­ger­nä­geln und deut­li­cher Grunge-Kante. In der aktu­el­len Musik­land­schaft posi­tio­niert sie das wohl in kom­for­ta­bler Reich­weite zu Pale Angels oder Weak Ner­ves.


Band­camp
iTu­nes
Ama­zon

Thank you, Three Beams!


Ähnlicher Lärm:
Advlts – III Neues Fut­ter von den Punks aus Bal­ti­more in Form von sie­ben gara­gi­gen Rockern und einer Mekons-Cover­ver­sion. III by ADVLTS III by ADVLTS III by ADVLTS
Uni­form – Wake In Fright Häss­li­che Musik für häss­li­che Zei­ten. Der neue Lang­spie­ler des Indus­tri­al­punk-Duos aus New York setzt die Marsch­rich­tung der Ghost House EP kon­se­quent fort und ist viel­leicht das kom­pro­miss­lo­seste Stück Lärm, das die Band bis­her fabri­ziert hat. Sound­mä­ßig steht die Platte selbst­be­wusst zu ihren ...
Bro­ken Talent – Rules No One Eine abso­lut will­kom­mene Com­pi­la­tion einer nie-von-gehört-Band aus Miami, die zwi­schen '84 und '85 eine Sin­gle und zwei Tapes auf­ge­nom­men hat. Das Label bezeich­net sie als die Flip­per von Flo­rida, das kommt auch so etwa hin. Wun­der­bar dilet­tan­ti­scher Weirdo-Punk, dem offen­sicht­lich alles scheiße...