Halt Ever - Body Limits

Tol­ler melo­di­scher Krach aus Mel­bourne. Freunde von The Est­ran­ged dürf­ten sich hier gut auf­ge­ho­ben füh­len. Des­wei­te­ren klingt das hier in etwa so als hät­ten jene ihren melan­cho­li­schen Post­punk mit dem aus­ge­präg­ten Goth-Vibe von Cri­mi­nal Code ver­schmol­zen und sich auch ein paar Schei­ben von Hüs­ker Dü’s ein­dring­li­chen Hooks und – vor allem zum Ende der Platte hin – von J. Mascis‘ prä­gnan­ten Gitar­ren­leads abge­schnit­ten.


Thank you, Sonic Masala!


Ähnlicher Lärm:
Sonic Ave­nues – Mista­kes Schö­nen melo­di­schen Punk­rock mit einem gewis­sen Buz­z­cocks-Ein­schlag besche­ren vier Typen aus Mont­real, erschie­nen beim immer geschmacks­si­che­ren Dirt­nap Records. Reiht sich auch ganz gut in jün­gere Ver­öf­fent­li­chun­gen ein, etwa von Radioac­tivity oder Mind Spi­ders. Sonic Ave­nues - Mista­kes by Dirt...
Dirty Fen­ces – Full Tramp Der nächste Knal­ler mit dem Slo­venly-Qua­li­täts­sie­gel. Das New Yor­ker Punk­quar­tett Dirty Fen­ces spielt ultra­ein­gän­gi­gen Rock'n'Roll mit power­pop­pi­gen 77er Vibes, leicht schmie­ri­gen 70er Hard­rock-Ein­flüs­sen und stre­cken­weise gara­gen­mä­ßi­ger Inten­si­tät. DIRTY FENCES "Full Tramp" LP by D...
This is a blog post. Lorem ipsum dolor sit amet, con­sec­te­tur adi­pi­scing Pisse, sed do eius­mod tem­por inci­did­unt ut labore et dolore magna Hoyers­werda. Ut enim ad minim veniam, quis neue EP Nomine Album ull­amco labo­ris nisi ut ali­quip ex ea com­modo con­se­quat. Duis aute irure dolor in repre­hen­de­rit in voluptate velit ...