The Man - The Man

The Man kom­men wohl aus Chi­cago, ansons­ten herrscht hier eine etwas maue Infor­ma­ti­ons­lage. Die Musik hat's aber faust­dick hin­ter den Ohren, die­ses wild vor­wärts pum­pende Gedöns aus Gara­gen­punk und Noi­se­rock.



Ähnlicher Lärm:
Dirty Fen­ces - Full Tramp Der nächste Knal­ler mit dem Slo­venly-Qua­li­täts­sie­gel. Das New Yor­ker Punk­quar­tett Dirty Fen­ces spielt ultra­ein­gän­gi­gen Rock'n'Roll mit power­pop­pi­gen 77er Vibes, leicht schmie­ri­gen 70er Hard­rock-Ein­flüs­sen und stre­cken­weise gara­gen­mä­ßi­ger Inten­si­tät. DIRTY FENCES "Full Tramp" LP by D…
Wimps - Suit­case Für ihren zwei­ten Lang­spie­ler konn­ten sich Wimps aus Seat­tle ein flau­schi­ges Plätz­chen auf dem legen­dä­ren Label Kill Rock Stars ergat­tern. Ihr char­man­ter Mini­mal­punk jetzt hat ein biss­chen mehr Fein­schliff bekom­men, sonst bleibt aber alles beim alten. Wer die Band schon in's Herz geschlos­sen hat…
Psychic Blood - Night­mare Beaches Diese junge Noi­se­punk-Band aus Holyoke hat bereits ein paar EP- und Tape releases auf'm Buckel, so rich­tig auf­merk­sam wurde ich aber erst mit ihrer neu­es­ten EP. Das ist noi­si­ger Post­punk in Best­form. Schön druck­voll und dre­ckig, bewe­gen sich die fünf Songs immer gekonnt im Span­nungs­feld aus Melo­die …