Andalucia - There Are Two Of Us
Die sonst eher irgendwo im Mosh­pit­ge­wühl behei­ma­te­ten Jungs vom Blog Bor­der­line Fuckup mach­ten diese Woche auf ein viel zu sel­te­nes Phä­no­mem auf­merk­sam: Eine deut­sche Indie­rock­band die nicht saugt. Das Debüt­al­bum des Müns­te­ra­ner Duos Anda­lu­cia erin­nert sofort an aktu­elle Indie­krach­duos wie etwa Play­lounge, Solids oder frühe Japan­dro­ids, aber auch die alten Indie­schramm­ler von The Wed­ding Pre­sent kann man manch­mal raus­hö­ren. Sehr sou­ve­rä­nes Debüt, das neu­gie­rig auf ihr zukünf­ti­ges Schaf­fen macht.


Danke, Bor­der­line Fuckup!


Ähnlicher Lärm:
Trust Punks – Dou­ble Bind Die Neu­see­län­der schlu­gen ja schon mit ihrem Debüt­al­bum ein paar kleine Wel­len, ihr aktu­el­ler Lang­spie­ler gefällt mir aber um län­gen bes­ser. Kraft­vol­ler Post­punk trifft hier auf psy­che­de­li­sche Klang­flä­chen, melan­cho­li­schen Jangle Pop und Indie­rock, getra­gen durch gekonn­tes Spiel mit Melo­die und ...
Ros­si­gnol – Trails Eine hüb­sche Ein­rei­chung kam hier mal wie­der rein. Ros­si­gnol ist das Solo­pro­jekt von Simon Richard aus Müns­ter und die Debüt-EP ist in bes­ter DIY Home­re­cord­ing-Tra­di­tion ent­stan­den. Dar­auf gibt's ver­träum­ten bis psy­che­de­li­schen Indie­rock zu hören, reich an far­bi­gen Tex­tu­ren und Ober­tö­nen, Melodi...
Goon – Happy Omen Wun­der­schön, diese EP einer Band aus Los Ange­les. Eine form­schöne Ver­schmel­zung aus Indie­rock, (Neo-)Psychedelia, Power- und Jangle Pop, etwas folk­i­gem Gedöns gibt's zu hören. Das weckt z.B. Erin­ne­run­gen an Spa­ce­men 3, Gala­xie 500 und die alten Pais­ley Under­ground-Tra­di­tio­nen. Happy Omen - EP...