Hermetic - Heartbreakology
Sehr ein­gän­gi­ger und fuz­zi­ger Indie­rock der old­schoo­li­gen Sorte von einem Duo aus Van­cou­ver mit Signt­li­nes-Front­mann Eric Axen an Gitarre und Gesang. In etwa so als hät­ten sich die melo­di­sche­ren Momente von Mis­sion Of Burma mit den frü­hen Archers Of Loaf oder Sebadoh ver­mischt. Schnör­kel­los und abso­lut gekonnt.


Thank you, Weird Canada!


Ähnlicher Lärm:
Clearance – Greens­leeve 7″ Clearance , eine noch ganz tau­fri­sche Band aus Chi­cago, haben sich schein­bar nur mit der Mis­sion gegrün­det, den Sound und Spi­rit alter Pave­ment-Plat­ten noch mal auf­le­ben zu las­sen. Und wer kann's ihnen auch ver­übeln, denn in den letz­ten 15 Jah­ren gab's wenig der­glei­chen. Und das hier klingt ein­fac...
Tin­ned Fruit – Sad Party Mit einer äußerst erfreu­li­chen Musik­ein­rei­chung im Schna­bel kam mir zuletzt die Brief­taube her­ein­ge­flat­tert. Das Debüt­al­bum von Tin­ned Fruit aus dem bri­ti­schen Fal­mouth oszil­liert irgendwo zwi­schen melo­di­schem Indie­rock der old­schoo­li­gen Sorte und flot­tem Fuzz­punk mit Gara­ge­vibe. Macht Laune, da...
Gey­ser – Gey­ser EP Und wie­der eine sehr hörens­werte Ein­rei­chung, dies­mal von einer Band die ver­mut­lich aus dem kana­di­schen Grea­ter Sud­bury kommt, wenn mich die eher dif­fuse Infor­ma­ti­ons­lage nicht auf's Glatt­eis geführt hat. Ihre Debüt-EP klingt stel­len­weise nach einer Kreu­zung von melo­di­schen Indiero­ckern á la Shark...