Wrong Hole - 2012
Die­ses Trio aus Toronto sperrt unter ande­rem Mit­glie­der der Gara­gen­post­pun­ker Teen­an­ger und den Hard­core­spaß­vö­geln Bru­tal Knights zusam­men in einen Pro­be­raum. Das End­re­sul­tat ist stu­pi­der bis schmerz­freier Fuzz­punk für die Momente wenn Dro­gen allein nicht mehr aus­rei­chen.


ありがとうございます, Wars­zawa!


Ähnlicher Lärm:
Jua­nita y Los Feos – Nueva Numa­nica Aus Madrid kommt diese Band und auf ihrem schon etwas älte­ren Album gibt's (Post-)Punk, wie er melo­di­scher und ohr­wurm­ver­däch­ti­ger kaum sein könnte. Nueva Numan­cia LP by Jua­nita y Los Feos Nueva Numan­cia LP by Jua­nita y Los Feos Nueva Numan­cia LP by Jua­nita y Los Feos
Beast Fiend – Pain Nach zwei star­ken, abge­fuck­ten EPs und danach einem eher miss­lun­ge­nem Pop-Ver­such (oder lag's viel­leicht nur an der Scheiß­pro­duk­tion?) der Punks aus San Fran­coisco , ver­bin­den sie auf ihrem neu­es­ten Out­put die neue Melo­die­se­lig­keit mit dem Dreck von ges­tern. Dabei gibt es nur Gewin­ner. Pain b...
La Vase – La Vase Ein­fach gestrick­ten aber ebenso mit­rei­ßend dar­ge­bo­te­nen Punk­rock mit garagigen/​postpunkigen Zwi­schen­tö­nen setzt es auf dem Debüt­al­bum der Leip­zi­ger Band. Stel­len­weise könnte man das als eine etwas erdi­gere Ver­sion von Short Days beschrei­ben, außer­dem meine ich leichte Spu­ren von z.B. Daily Ritua...