Bozmo - Leather Umbrella
Bozmo ist ein ein­sa­mer Solo­mu­si­kant aus Ber­ke­ley. Lea­ther Umbrella hat er mit ein­fa­chen Mit­teln in Pro­be­räu­men und Schlaf­zim­mern auf­ge­nom­men. Das klingt aber kei­nes­wegs bil­lig, son­dern ein unge­heuer war­mer Retro­sond ist das Ergeb­nis. Sehr authen­ti­scher, fuz­zlas­ti­ger Psych­pop, den die letz­ten 50 Jahre nicht beson­ders jucken. Wer die ent­spann­te­ren Momente von Ty Segall oder Oh Sees zu schät­zen weiß, wird sich auch in die­ser regen­bo­gen­far­be­nen hal­ben Stunde gut auf­ge­ho­ben wis­sen.



Ähnlicher Lärm:
Dest­ruc­tion Unit – Nega­tive Feed­back Resis­tor Neues Album der Psych-/Space­punk-Band aus Phoe­nix, Ari­zona. Wie­der auf Sac­red Bones erschie­nen und wie­der die zu erwar­tende Wucht. Kom­pro­miss­los wie eh und je, ist das wohl auch ihre kom­pak­teste Ver­öf­fent­li­chung bis­her. Durch­ge­hend gran­dios.
White Lodge – Holy Void Psy­che­de­li­scher Surf­punk aus Queens­land, Aus­tra­lien. Von Gun Club und den Cramps genau so inspi­riert wie von Enno Mor­ricone Sound­tracks, hat diese Platte den selt­sa­men Sog eines David Lynch Films. Alles sehr ein­gän­gig und ver­traut auf den ers­ten Blick, bekommt man doch schnell die höchst beun­ru­hig...
Fur­row – Dear Hun­ter Schöne Vor­ab­sin­gle mit zwei Songs vom für August ange­kün­dig­ten Lang­spie­ler die­ser höchst eigen­wil­li­gen Band aus San Diego. Könnte man zur Not als psy­che­de­lisch-ange­krau­te­ten Post­punk ein­ord­nen. Die krude aber den­noch hym­ni­sche A-Seite erweckt erfreu­li­che Asso­zia­tio­nen zu den Aus­tra­li­ern Blank Real...