Poino - Bon Ick Voyeur
Sehr, sehr tol­ler Noise-/Math­rock von einem Trio aus Lon­don, der sich sti­lis­tisch aus der Blü­te­zeit des Gen­res bedient. Bands wie Far­aquet, Shel­lac, Jesus Liz­ard oder auch mal Hel­met dürf­ten hier Pate gestan­den haben. Davor müs­sen sich Poino aber kei­nes­wegs ver­ste­cken; Bon Ick Voy­eur ist ein sehr fri­sches Album gewor­den. Eins der weni­gen, das seine Ein­flüsse nicht nur ober­fläch­lich kopiert, son­dern mit sei­nen aus­ge­fuchs­ten Kom­po­si­tio­nen von vorne bis hin­ten Sinn ergibt und trotz sei­ner Kom­ple­xi­tät erstaun­lich ein­gän­gig bleibt.


Thank you, Gimme Tin­ni­tus!


Ähnlicher Lärm:
Lake Of Snakes - Lake Of Snakes Schö­ner Postpunk/​Noiserock auf die­ser digi­ta­len Sin­gle einer Band aus Man­ches­ter, mit zwei Saxo­pho­nen anstelle von Gitar­ren­ge­schrab­bel. Lake of Snakes by Lake of Snakes
Humans­ha­pes - Fabu­lous Actors Nach vier exzel­len­ten Kurz­spie­lern legen die Post-/Noi­se­pun­ker aus Phil­adel­phia jetzt ihr ers­tes Album vor. Nor­mal würde man ja erwar­ten, dass die Band hier ihrem bis­he­ri­gen Sound etwas Fein­schliff ver­passt. Statt­des­sen ent­puppt sich die Platte als rela­tiv schwer ver­dau­li­cher Bro­cken, deut­lich k…
Lug­gage - Three Mal wie­der eine Band aus Chi­cago die einen spe­zi­el­len Klang­kos­mos beackert, der an die­sem Ort irgend­wie schon seit Jahr­zehn­ten beson­ders gut zu gedei­hen scheint. Pas­sen­der­weise wurde das Zeug auch deut­lich hör­bar bei Elec­tri­cal Audio auf­ge­nom­men, wenn auch ohne direkte Betei­li­gung eines gewis­sen…