Silver Screams - Creep Joint Scratch
Schön ein­gän­gig vor sich hin­riff­en­der Punk­rock aus Bos­ton, der auf der musi­ka­li­schen Land­karte irgendwo in der Nähe von Radio Bird­man oder Wipers plat­ziert und gele­gent­lich auch noch Platz hat für leicht Fugazi-eske Figu­ren und an Hüs­ker Dü erin­nernde Har­mo­nien. Drückt bei mir genau die rich­ti­gen Knöpfe.


Ähnlicher Lärm:
Dream­de­cay - Yú Das zweite Album der Band aus Seat­tle ist ein recht sper­ri­ges Stück aus abgrün­di­gem Lärm, bestehend aus Ver­satz­stü­cken von Post­punk und Noi­se­rock, durch­setzt von Shoegaze-arti­ger Klang­ver­dich­tung und mit einem nicht zu unter­schät­zen­den Psy­che­de­lic-Fak­tor. In Momen­ten, wenn letz­te­rer über­wiegt, s…
Piles - Debris Neue EP der Post­pun­ker aus Mil­wau­kee. Nach dem groß­ar­ti­gen Debüt-Mini­al­bum im letz­ten Jahr zei­gen sie sich hier von einer etwas grim­mi­ge­ren Seite. Nicht dass sie jetzt zu Mie­se­pe­tern gewor­den wären, aber die Son­ni­gen Melo­dien des Debüts schei­nen hier nur noch ansatz­weise durch, geblie­ben ist die…
Meat Wave - Bro­ther Die neue von Meat Wave aus Chi­cago ist eigent­lich 'ne halbe Mogel­pa­ckung, ent­hält das Teil in Wirk­lich­keit doch nur vier neue Songs. Dazu 'n Wipers-Klas­si­ker und zwei Songs vom selbst­be­ti­tel­ten Debüt­al­bum. Aber übel neh­men kann ich's ihnen nicht, denn diese Zusam­men­stel­lung ist in ihrer Gesamthe…