Beach Slang - Who Would Ever Want Anything So Broken?
Nach all dem Knarz und Rotz und Krach, der die letz­ten Posts hier dom­nierte, hier mal ein klei­ner melo­di­scher Ruhe­pol. Die 45er der Band aus Phil­adel­phia beher­bergt vier ein­gän­gige Indiero­cker, die so auch vor 10-20 Jah­ren ent­stan­den sein könn­ten. Das begibt sich schon etwas in Emo-Gewäs­ser und erin­nert auch sehr an den Melo­di­schen Punk­rock der Mitt­neun­zi­ger, aber zum Glück wäh­len sie ihre Ein­flüsse mit Sorg­falt aus. Das wären z.b. Samiam, Lea­ther­face oder Super­chunk. Auch zu den Repla­ce­ments oder spä­ten Hüs­ker Dü könnte man Ver­glei­che zie­hen. Und gegen­wär­tig könnte das auch Freunde melo­di­schen Krachs á la Japan­dro­ids glück­lich machen.


Ähnlicher Lärm:
H. Gri­mace - Self Archi­tect Auf H. Gri­mace aus Lon­don wurde ich zum ers­ten mal 2013 auf­merk­sam, als sie sich ein Split-Tape mit Joey Fourr teil­ten. Es folg­ten ein paar Kurz­spie­ler, die mich nicht so recht zu über­zeu­gen wuss­ten. Das klang alles noch sehr nach einer Band auf der Suche nach einer eige­nen Stimme. Die haben sie…
UV-TV - Demo UV-TV aus Gai­nes­ville machen einen auf Jekyll und Hyde. Wie selbst­ver­ständ­lich alter­nie­ren sie auf ihrem Demo zwi­schen son­nig-fluffi­gem Indiepower­pop und krat­zi­gem Gara­gen- und Post­punk. Bei­des über­zeugt. Demo by UV-TV Demo by UV-TV Demo by UV-TV
Not­ches - Almost Rui­ned Ever­ything Old­schoo­li­ger und aus­ge­spro­chen som­mer­lich-melo­di­scher Punk-/In­die­rock im gro­ben Umfeld von Super­chunk, Jaw­brea­ker, Pale Angels weiß auf dem zwei­ten Lang­spie­ler der Not­ches irgendwo aus New Hamp­shire, Eng­land pro­blem­los zu über­zeu­gen. Almost Rui­ned Ever­ything by NOTCHES Almost Rui­ned Every…