Action Beat + G.W. Sok - A Remarkable Machine
Action Beat sind eine Noi­se­truppe aus dem bri­ti­schen Bletch­ley, bestehend aus drei oder mehr Drum­mern und noch mal rund dop­pelt so vie­len Dick- und Dünn­sai­ten­quä­lern. Als ob das noch nicht genug des Krach- und Chaos­po­ten­zi­als wäre, haben sie sich für ihre aktu­elle Ver­öf­fent­li­chung mit G.W. Sok, dem Front­mann der nie­der­län­di­schen Jazz­core-Legende The Ex zusam­men­ge­tan. Und was dabei am Ende her­aus­kommt braucht sich kei­nes­wegs hin­ter deren Out­put zu ver­ste­cken. Das ist zeit­lo­ser, expe­ri­men­tel­ler Noi­se­rock irgendwo zwi­schen gaa­anz frü­hen Sonic Youth, früh­neun­zi­ger Touch and Go (ins­be­son­dere z.b. Flour) und AmRep-Zeugs, etwas Post-/Ma­th­core und auch deut­li­chen Spu­ren der japa­ni­schen Kol­le­gen á la Bore­doms oder Merz­bow. Gro­ßer Sport ist das.

emu­sic
Ama­zon
iTu­nes

Thank you, Sonic Masala!


Ähnlicher Lärm:
Davi­di­ans - Night Ter­rors Noi­si­ger Post­core/-punk von einer Band aus Ral­eigh im Bun­des­staat North Caro­lina. Ent­stan­den aus den Trüm­mern von Dou­ble Nega­tive erin­nern sie durch­aus an das Früh­werk von Sac­cha­rine Trust, aber auch in Reich­weite der Hot Snakes oder von aktu­el­len Bands wie Video oder Beast Fiend könnte man sie …
Pink­batts - BLACK to COMM Ses­sion 020417 Da hab ich letzte Woche noch den Wunsch nach etwas bes­ser klin­gen­den Auf­nah­men der Band aus Syd­ney geäu­ßert und der geht dann auch noch prompt in Erfül­lung. Und zwar in Form einer Live-im-Stu­dio-Ses­sion für Black Wire Records. Die bestä­tigt den guten Ein­druck, den die LoFi-mäßige erste (Live-)EP…
Ani­mal Lover - Guilt Wie­der ein­mal schö­ner, klas­si­scher Noi­se­rock. Ani­mal Lover aus Min­nea­po­lis spie­len eine sehr old­schoo­lige Vari­ante davon. Man kann eine deut­li­che Vor­liebe für die frü­hen Shel­lac her­aus­hö­ren, ansons­ten regiert hier die alte AmRep-Schule, ins­be­son­dere Uns­ane und frühe Hel­met würde ich hier mal als V…