Ex-Cult - Midnight Passenger
Ex-Cult aus Mem­phis knüp­fen mit ihrem zwei­ten Album genau da an, wo ihr letz­tes vor zwei Jah­ren auf­ge­hört hat. Mit einer etwas kla­re­ren, tigh­te­ren Pro­duk­tion und gene­rell etwas aus­ge­reif­ter und viel­sei­ti­ger, über­zeu­gen sie auch die­ses mal mit ihrer explo­si­ven Mischung aus Proto-, Post-, Noise- und Gara­gen­punk.

emu­sic
Ama­zon
iTu­nes


Ähnlicher Lärm:
Prag – Prag Nach ihrem Demo von 2013 legen Prag aus Perth ihre erste EP nach. Die gara­gi­gen Ele­mente sind hier fast voll­kom­men aus­ra­diert, statt­des­sen geht das jetzt kon­se­quent in Rich­tung Noi­se­punk/-core. Wie Dest­ruc­tion Unit auf 78 gedreht. 'S/​T' by PRAG 'S/​T' by PRAG
Part1 – Fun­e­ral Parade Post-/De­ath­punk auf die­ser EP einer Lon­do­ner Band. Dre­ckig, düs­ter, mono­ton, hoff­nungs­los und wütend. Und sau­gut oben­drein. Fun­e­ral Parade by PART1 Fun­e­ral Parade by PART1
Ura­nium Club – Human Explo­ra­tion Arsch­gei­ler Gara­ge­punk aus Min­nea­po­lis. Unge­fähr so: Wire-Mini­ma­lis­mus trifft auf den Drive von Par­quet Courts oder Eddy Cur­rent Sup­pres­sion Ring. Auch ganz frühe Total Con­trol könnte man als Ver­gleich her­an­zie­hen. Human Explo­ra­tion 12" by Ura­nium Club Human Explo­ra­tion 12" by Uran...