Ex-Cult - Midnight Passenger
Ex-Cult aus Mem­phis knüp­fen mit ihrem zwei­ten Album genau da an, wo ihr letz­tes vor zwei Jah­ren auf­ge­hört hat. Mit einer etwas kla­re­ren, tigh­te­ren Pro­duk­tion und gene­rell etwas aus­ge­reif­ter und viel­sei­ti­ger, über­zeu­gen sie auch die­ses mal mit ihrer explo­si­ven Mischung aus Proto-, Post-, Noise- und Gara­gen­punk.

emu­sic
Ama­zon
iTu­nes


Ähnlicher Lärm:
Pinch Points - Mecha­ni­cal Injury Ein ganz aus­ge­zeich­ne­tes Debüt lie­fert eine Band aus Mel­bourne hier ab mit aus­ge­fuchs­tem Garage Punk irgendwo zwi­schen Ura­nium Club und Sauna Youth. Macht Bock auf mehr davon. MECHANICAL INJURY by PINCH POINTS MECHANICAL INJURY by PINCH POINTS MECHANICAL INJURY by PINCH POINTS
King Chubby - Demo Schnör­kel­lo­ser und räu­di­ger Gara­ge­punk weht dem Hörer aus­ge­spro­chen ent­schlos­sen ent­ge­gen auf die­sem Demo von King Chubby aus Reyk­ja­vík. Demo by King Chubby
Qut­ti­nir­paaq - Dead Sep­tem­ber Teil­elek­tro­ni­scher Expe­ri­men­tal­noise aus Aus­tin. Der Mann hin­ter dem Solo­pro­jekt Qut­ti­nir­paaq heißt Mat­thew Tur­ner und sein aktu­el­les Album beginnt für die eige­nen Ver­hält­nisse noch rela­tiv zugäng­lich wie eine von Melo­dien befreite Vari­ante der frü­hen Jesus And Mary Chain, zerrt dann im wei­te­ren…