Ultra Bide - DNA vs. DNA-C
Als Ultra Bide sich zu Beginn der Acht­zi­ger Jahre in Japan grün­de­ten, war ich noch dabei raus­zu­fin­den wie man in ein Klo scheißt. Als sie dann in den Neun­zi­gern auch etwas welt­weite Beach­tung beka­men, muss ich sie in mei­ner puber­tä­ren Ver­wir­rung ent­we­der ver­passt oder igno­riert haben. Jetzt hauen die bei­den Pun­ko­pas nach lan­ger Zeit mal wie­der ’ne Platte raus und ich kann mich nicht mehr raus­re­den. Und ich muss sagen, ich bin sehr ange­tan von die­sem Bas­tard aus Noise- & Math­core, der der irgend­wie zwan­zig Jahre zu spät wirkt. Aber er wirkt.

emu­sic
Ama­zon
iTu­nes


Ähnlicher Lärm:
No Hands – Con­quer­ors /​​ Dirty Water 7″ Neuer Kurz­spie­ler der Post­core-Kra­wall­brü­der aus Toronto. Wie schon auf ihrem Debüt­al­bum, gibt's mit­rei­ßen­den Rock'n'roll mit einem Fun­da­ment aus Hard­core und einem rauen Beschlag aus Noi­se­rock. Bekommt man als Tape oder Down­load im Label-Shop. Thank you, For The Love Of Punk!
Heads. – Heads. Ok, ich bin wohl etwas ver­spä­tet, diese Platte zu pos­ten. Mehr als eine Per­son hat mich schon per­sön­lich drauf auf­merk­sam gemacht, so einige Blogs schon drü­ber geschrie­ben. Beim ers­ten rein­hö­ren wurde ich aber noch nicht so recht warm damit und wenn eine Band vor der Ver­öf­fent­li­chung ihrer Platt...
Lardo – Gun­me­tal Eyes Ein Noi­serock­trio aus Chi­cago das rüber­kommt wie die per­fekte Sym­biose aus den ande­ren gro­ßen Noise-/Math­rock-Tita­nen ihrer Hei­mat­stadt (ihr wisst schon, die alten Schall­plat­ten...) und den semi-berühm­ten wali­si­schen Krach­ma­chern McLusky. Oder viel­leicht noch tref­fen­der, den robo­ti­schen Groo­ves ...