The Carbonators - Super Sonic
Wun­der­schön kaput­ter und zer­fah­re­ner Post­punk mit deut­li­chen Kraut­ein­flüs­sen, nach­läs­sig gespielt von einem Hau­fen dege­ne­rier­ter Spa­cken aus dem bri­ti­schen Croy­don. Stich­wort Kraut: Man erzahlt sich, sie seien auch schon mal gemein­sam mit Damo Suzuki auf einer Bühne gesich­tet wor­den. Bei allen Schräg­hei­ten haben sie aber trotz­dem ein aus­ge­präg­tes Gespür für engän­gige Pop­me­lo­dien, die sie dann natür­lich auch sofort wie­der best­mög­lich aus­ein­an­der neh­men, bevor es zu nor­mal und lang­wei­lig wer­den kann.

Thank you, Urban­kill!


Ähnlicher Lärm:
The Reso­nars – The Reso­nars Zur Abwechs­lung mal nix neues, son­dern eine sehr will­kom­mene Wie­der­ver­öf­fent­li­chung der schrul­li­gen Retroro­cker aus Tuc­son, Aro­zona. Sie haben ihr aller­ers­tes Album von '98 noch mal von den ori­gi­na­len Vier­spur-Tapes gekratzt und und machen es jetzt - zu einem unver­schämt güns­ti­gen Kurs - wahl­weise...
Post­man – Demo Zwei mal trei­ben­den Post­punk gibt's auf dem Demo die­ser Band aus Cal­gary, Alberta. Als grobe Koor­di­na­ten biete ich mal Wymyns Pry­syn, Sie­vehead, Cri­mi­nal Code oder Ex-Cult an. Demo by Post­man
Unreal Thought – Morose Para­dise Neuer Kurz­spie­ler der Post­pun­ker aus Hali­fax, Kanada. Zwei treff­si­chere neue Songs mit aus­ge­präg­tem Ohr­wurm­fak­tor. Morose Para­dise by Unreal Thought