Permanent Collection - No Void EP
Per­ma­nent Collec­tion aus Oak­land haben sich vor kur­zem auf­ge­löst. Vor­her haben sie aber noch eine tolle EP raus­ge­hauen. Könnte man so beschrei­ben, dass Iceage oder Holo­grams ihren düs­te­ren Post­punk um leichte Shoegaze-Anlei­hen und Wipers-artige Gitar­ren­li­nien ergänzt hät­ten. Die hier auch schon gefea­tureten Cri­mi­nal Code könn­ten auch so halb­wegs als Ver­gleich her­hal­ten.

Thank you, 7inches!


Ähnlicher Lärm:
Snob – Snob 7″ Treff­si­che­rer Hard­core­punk aus Lon­don mit deut­li­chem Post­punk-Ein­schlag und einem ordent­lich emo­tio­na­len Impact. S/​T 7" 2 by Snob S/​T 7" 2 by Snob
Dele­ti­ons – Hun­gers Wun­der­bar melo­di­scher Punk­rock aus Har­ris­burg, Penn­syl­va­nia mit leicht garage- und post­pun­ki­gem Ein­schlag. In eini­gen Momen­ten durch­aus in der Nähe von älte­rem Zeug der Label­kol­le­gen Digi­tal Lea­ther zu ver­or­ten, aber deut­lich dre­cki­ger und Gitar­ren­las­ti­ger. Hun­gers by Dele­ti­ons Hun­gers by De...
Kalei­do­scope – Volume 3 Nach dem psy­che­de­li­schen Hard­core­punk der Volume 1 EP und dem puren LoFi-Garage-Acid Rock der Vol. 2, bleibt das Trei­ben aud dem neuen Kurz­spie­ler der New Yor­ker Band recht gara­gig, aber die Koor­di­na­ten ver­schie­ben sich etwas wei­ter in Rich­tung Post­punk. Und natür­lich hat's wie­der einen gewis­sen...