Gorgeous Bully - Nobody Hates You As Much As You Hate Yourself
In der mas­siv diver­si­fi­zier­ten Indie-Welt von heute ist etwas annä­hernd Kon­senz­fä­hi­ges sel­te­ner als Hip­ster­fres­sen ohne Bart und Brille, aber Gor­ge­ous Bully aus Man­ches­ter und ihrem simp­len aber effek­ti­ven Indie­ga­ra­gen­power­pop­punk rechne ich doch ganz gute Chan­cen zu, einen grö­ße­ren Teil des Spek­trums auf ihre Seite zu zie­hen. Melo­disch und pop­pig genug um die Weich­spül­pop­per-Schön­klang­frak­tion nicht abzu­sto­ßen aber auch gerade eben noch räu­dig genug und in alten Indi­reock-Tra­di­tio­nen ver­wur­zelt um die Syn­ap­sen krach­af­fi­ner Zeit­ge­nos­sen aus­rei­chend zu kit­zeln.
Offi­zi­ell erscheint das Ding erst in so zwei Wochen, zum recht hap­pi­gen Preis ist der Down­load aber jetzt schon auf Band­camp zu erwer­ben.


Ähnlicher Lärm:
Dirt Dress – Rele­va­tions EP Aus­ge­zeich­ne­ter, wavi­ger Indiepop/​Postpunk aus Los Ange­les einer sub­til psy­che­de­li­schen Note. Etwa so als hätte man Beach Boys mit New Order und einer Prise Spa­ce­men 3 ver­wquirlt. Reve­la­ti­ons by Dirt Dress Reve­la­ti­ons by Dirt Dress Reve­la­ti­ons by Dirt Dress Thank you, Don't Need No Mel...
Sea­fog – Dig It On Up Eine nicht mehr brand­ak­tu­elle aber umso exzel­len­tere EP kommt von einer Band aus Dun­edin, Neu­see­land. Einen Sound rol­len sie dar­auf aus, bei dem ich mir kaum vor­stel­len könnte, dass er irgend­ei­nem ande­ren Ort ent­spränge. Das hat ein­fach die­sen spe­zi­el­len Fly­ing Nun-Vibe. Relax­ter Indie­rock und J...
Billy Moon – Young Adult Eine sehr hörens­werte Ein­rei­chung (immer her damit, und Prom­o­agen­tu­ren hal­ten bitte die Schnauze!) kommt von einer Band aus dem kana­di­schen Hamil­ton. Das ist sehr gefäl­li­ger Indie-/Al­ter­na­tive-Krem­pel der eher gegen­wär­ti­gen Mach­art, der immer dann am bes­ten kommt, wenn sie ihren pop­pig melo­di­schen...