White Lodge - Holy Void
Psy­che­de­li­scher Surf­punk aus Queens­land, Aus­tra­lien. Von Gun Club und den Cramps genau so inspi­riert wie von Enno Mor­ricone Sound­tracks, hat diese Platte den selt­sa­men Sog eines David Lynch Films. Alles sehr ein­gän­gig und ver­traut auf den ers­ten Blick, bekommt man doch schnell die höchst beun­ru­hi­gende Ahnung, dass unter der son­ni­gen Ober­flä­che ganz und gar ver­stö­rende Dinge ihre ers­ten Schat­ten wer­fen. Nicht zu lange auf’s Cover star­ren, sonst ver­schluckt es euch!

Hört euch außer­dem mal die neue Split EP mit Forests an:


Gary Records

Thank you, Sonic Masala!


Ähnlicher Lärm:
The Intel­li­gence Ser­vice – Mala­dies EP Sehr schön abwechs­lungs­rei­ches Zeug auf die­ser EP von The Intel­li­gence Ser­vice aus Van­cou­ver. Star­tet mit einem aus­ufern­dern Psy­che­de­lic Jam, macht wei­ter mit neon­far­be­nem Psych­pop und einer leich­ten Shoegaze-Note, schließt ab mit einer gara­gi­gen Fuzz­pop-Num­mer. Runde Sache. Mala­dies EP by Th...
Lat­re­enagers – Lat­re­enagers Auf ihrer Debüt-EP prä­sen­tiet diese Band aus Mel­bourne eine fluffige Rock'n'Roll-Mixtur mit Ele­men­ten aus Garage und Psy­che­de­lic, vor­an­ge­trie­ben von kräf­ti­gen Groo­ves aus der Post­punk-Grab­bel­kiste. Self Tit­led E/​P by Lat­re­enagers Self Tit­led E/​P by Lat­re­enagers
Sheer Mag – II 7″ End­lich gibt's Nach­schub von den gegen­wär­ti­gen Köni­gen des Sou­thern-beein­fluss­ten Power Pop. Die neue EP von Sheer Mag aus Phil­adel­phia setzt das Feu­er­werk aus klas­si­schen Pop­me­lo­dien und ent­waff­nen­den Hooks schnör­kel­los fort. Der knar­zige LoFi-Sound, der zu die­ser Musik ein­fach passt wie Arsch ...