Bodyfather - Bodyfather
Noch so ein Noi­se­rock-/Post­core-Gedöns, dies­mal von einer Band aus Atlanta, Geor­gia. Hört sich an wie eine Ver­schmel­zung von Fugazi und Shel­lac, mit Ver­wei­sen auf noch andere 90er-Bands, etwa Fudge Tun­nel oder alte Amphet­amine Rep­tile Plat­ten. Bin durch­aus ange­tan davon, was sich in die­sem Gen­re­pool gerade so tut, der von eini­gen Jah­ren noch ziem­lich abge­früh­stückt aus­sah.

Thank you, The Ele­men­tary Revolt!


Ähnlicher Lärm:
Soup­cans - Plea­sure Over­dose Auf dem neuen Mini­al­bum gibt sich das Noi­se­punk-Trio aus Toronto noch mal etwas unbe­re­chen­ba­rer und expe­ri­men­tier­freu­di­ger als man es bis­her eh schon von ihnen gewohnt ist. Ein abge­fuck­ter klei­ner Dreck­sack von einer Platte ist das mal wie­der gewor­den. Plea­sure Over­dose by Soup­cans Plea­sure …
Polo­nium - Sera­phim Freunde des intel­li­gen­ten Lärms wer­den ja sicher mit dem metal­li­schen Noise- und Math­rock von The Aus­terity Pro­gram ver­traut sein. Irgend­wann in den frü­hen Neun­zi­gern waren die Jungs mal unter dem Namen Polo­nium unter­wegs. Unter dem alten Namen haben sie jetzt einige Songs aus die­ser frü­hen Phas…
Nuclear Moms - Who Cares Mit Drums, Bass und einem wild umher kei­fen­den Sän­ger bewaff­net, erzeugt diese Band aus Colum­bus, Ohio bra­chia­len Noi­se­punk mit gele­gent­li­chen Sludge-/Stoner-Ein­flüs­sen. Das dürfte unter ande­rem Freun­den von Soup­cans oder Vul­ture Shit Freude berei­ten. Who Cares by Nuclear Moms Who Cares by N…