Petty Things - Bored
Coole Band aus Tempe, Ari­zona. Laut Band­camp-Seite des Labels kön­nen wir bald einen neuen Lang­spie­ler erwar­ten. Da bin ich mal gespannt drauf, denn die­ser Appe­tit­an­re­ger mas­siert schon ziem­lich ange­nehm meine Geschmacks­ner­ven. Ein­mal lau­ni­ger, vom 77er Punk beein­fluss­ter Schram­mel­pop, gefolgt von zwei eher gara­gig ange­hauch­ten Retro-Rockern, zeigt die Band immer ein aus­ge­präg­tes Gespür für ein­gän­gige (Power-)Popmelodien.

Lei­der kein kom­plet­ter Stream ver­füg­bar.

Gnar Tapes

Thank you, The Grey Esta­tes!


Ähnlicher Lärm:
The Living Eyes – Living Large Wenn eine Band den Namen eines Radio Bird­man-Albums trägt, ste­hen die Chan­cen gut, dass mir das gefal­len wird. Living Eyes aus dem aus­tra­li­schen Geelong erin­nern tat­säch­lich ein biss­chen an besagte alte Punk­hel­den und noch ein biss­chen mehr an ihre klei­nen Brü­der The Saints. Aller­dings ist das T...
Low Levels – Lost In The Trance Die neue EP der Punks aus Van­cou­ver erin­nert im ers­ten Song an den aus heu­ti­ger Sicht ange­nehm ana­chro­nis­ti­schen, Grunge-infi­zier­ten Alterna-Punk der 90er Jahre. Songs Num­mer zwei und drei setz­ten dann den ein­gän­gi­gen Post­punk und -core der letz­jäh­ri­gen Mini­al­bums fort. Lost In The Trance by ...
Diar­r­hea Pla­net – Turn To Gold Das neue Album der Band aus Nash­ville mit dem kon­stan­ten Schalk im Nacken ist mal wie­der ein aus­ge­spro­chen power­pop­pi­ger Spaß gewor­den. Die im Ver­gleich zu ver­gan­ge­nen Taten sehr geschlif­fene Pro­duk­tion steht ihnen ganz aus­ge­zeich­net und die augen­zwin­kernd aufs Sta­dion schie­len­den Songs fres­sen ...