The Losers - The Losers EP
The Losers aus Green­ville, Illi­nois brin­gen uns einen Flash­back zurück in den Mitt­neun­zi­ger Col­lege Rock, etwa wie eine leicht ange­folkte Super­chunk-Vari­ante. Oder ein zwei­ter Beschrei­bungs­ver­such: Lemon­heads tref­fen auf Buf­falo Tom. Die EP gibt’s zum Preis eurer Wahl auf Band­camp.

Album Stream:

Thank You, Insom­nia Radio!


Ähnlicher Lärm:
The Feel Bad Hit Of The Win­ter – The Feel Bad Hit Of The Win... Die Typen kom­men aus Kan­sas City und spie­len im Grunde ultra­me­lo­di­schen Indie­rock im geiste etwa von Archers of Loaf und Super­chunk, oder auch Cali­for­nia X, Milk Music oder Swer­ve­d­ri­ver, gele­gent­lich auch ange­rei­chert um leichte Post­punk-Ele­mente oder Sonic Youth-artige Gitar­ren­har­mo­nien. Erschien...
Germ House & Far Cor­ners – Split Tape Gelun­gene Split­kas­sette zweier Bands aus Rhode Island, die jeweils den Front­mann Jus­tin Hub­bard gemein­sam haben. Die mir bis­lang weni­ger ver­trau­ten Germ House gefal­len dabei schon mal ganz aus­ge­zeich­net mit weit­ge­hend relax­tem, mini­ma­lis­tisch-repe­ti­ti­vem Lo-Fi Indie­rock, dem man einen gewis­sen ...
Dan­ce­hall – Vir­gin 7″ Die Lon­do­ner füh­ren auf ihrer aktu­el­len 7" kon­se­quent wei­ter, was sie schon auf ihrer letzt­jäh­ri­gen Vs & Gs 7" ver­bro­chen haben: Melo­di­schen Indie­rock der klingt als wäre er in den frü­hen Nul­ler­jah­ren hän­gen­ge­blie­ben, mit post­pun­ki­gen Unter­tö­nen und gele­gent­li­chen Noise-Erup­tio­nen. Fal­sche Zeit ...