Deathfix - Deathfix
Was geht eigent­lich heute mit Dischord? Vol.2
Bereits im Februar erschien die erste Platte der aktu­el­len Band von Fugazi-Drum­mer Bren­dan Canty, mit an Bord sind auch Mit­glie­der von Far­aquet und Medi­ca­ti­ons. Und ich bin sehr über­rascht von dem was ich da höre, das ist mal locker die unty­pischste Dischord-Platte die ich je zu Gehör bekam. Nix mit Post-irgend­was hier, statt­des­sen wühlt sich die Band mal quer durch alles was Power Pop, Glam- und Art­rock der frü­hen bis mitt­le­ren Sieb­zi­ger so her­ge­ben. Und das ganze funk­tio­niert, weil her­vor­ra­gende Songs das Fun­da­ment für den zeit­weise doch recht wil­den Stil­mix bil­den.

Dischord Records


Ähnlicher Lärm:
Land­li­nes – Land­li­nes 2017 war bis­lang schon ein aus­ge­zeich­ne­tes Jahr für Freunde hoch­wer­ti­gen Power­pops, in dem unter ande­rem Ver­öf­fent­li­chun­gen von Big Huge, The Love­birds, Radioac­tivity, 31Ø8, Sheer Mag oder Lost Bal­loons einen blei­ben­den Ein­druck hin­ter­las­sen haben. Und diese Auf­zäh­lung kratzt nur an der Ober­fläc...
Fat Creeps – Must Be Nice Diese Band aus Bos­ton spielt eine recht eigen­wil­lige und wand­lungs­fä­hige Form ent­spann­ten Indie­rocks. Ob strai­gh­ter Punk­rock, ver­träumt-psy­che­de­li­sche Aus­rei­ßer, gara­gi­ger Surf­pop oder leichte Anflüge von Post­punk; all das schüt­telt das Trio sou­ve­rän aus dem Ärmel und macht sich dabei noch des e...
Ruby Buff – *deal inclu­des soda Ruby Buff sind ein Trio aus Phil­adel­phia. Die zwei Songs ihres aktu­el­len Tapes son­nen sich in tadel­lo­sem, Sou­thern-beein­fluss­tem Power­pop. *deal inclu­des soda by Ruby Buff