Groschi über 12XU

12XU ist ein persönlich gehaltenes Musikblog ohne jeglichen Anspruch auf Objektivität, Professionalität oder ähnlichen Quark. Es ist mir egal was Du, deine Freundin, Mama oder Katze davon hält. Gepostet wird hier nur was ich interessant und gut finde. Thematisch liegt der Schwerpunkt auf Garagenrock, (Post-)Punk, Noise, Indierock und ähnlichem Krach.

Gestartet habe ich das Blog im September 2013 aus Frust über die zunehmende Verwässerung und den traurigen Niedergang des Klangkosmos‘ den wir irgendwann mal „Indie Rock“ nannten und darüber, wie schwierig und zeitaufwändig es geworden ist, in der unentschlossenen und mehr auf kurzlebige Trends und Hypes als auf Qualität bedachten Masse an Blogs und Publikationen noch hörenswerte Musik aus dem oben genannten Genre-Spektrum zu finden, obwohl es nach wie vor haufenweise großartiger Bands gibt.

Musikalische Qualität und Musik mit eigenem Charakter sind mir wichtiger als immer den neuesten heißen Scheiß zu bloggen. Meiner Meinung nach kranken die meisten Musikblogs auf Internationaler Ebene daran, immer exklusiv und schneller sein zu wollen als die anderen, weshalb sie dankbar und völlig unkritisch alles posten was ihnen so unterkommt und gerade dem Trend der Woche entspricht.
Im deutschsprachigen Raum hingegen habe ich oft den Eindruck, dass sich die meisten Musikblogs gleichen wie ein Ei dem anderen und zwanghaft sofort jede Pressemeldung über die gleichen fünf bekannten Indiekünstler reposten. Es gibt da eine Menge talentierter Schreiber (ich bin ganz gewiss keiner davon), aber es gibt nicht viel Musik jenseits des verstarbuckten Indie-Einheitsbreis zu entdecken.
Ich will in dieser verstaubten Blogwelt ein kleines Gegengewicht bieten und hoffe, dass auf Dauer auch einige gleichgesinnte ihre eigenen Blogs starten werden, um schräger, lauter oder ungewöhnlicher Musik aus ihrer ganz eigenen kleinen Nische ein Forum zu bieten.

Comments 2

  1. Moin aus Bremen,
    ich möchte nicht schleimen, Dir jedoch zu Deinem Blog gratulieren und mich darüber freuen, ihn gefunden zu haben im weltweiten Oberlippenbart tragenden, skinny und weiß sonst noch was www.
    Dank Deiner Hilfe habe ich gestern Abend bereits einige Schönheiten entdeckt, die mir gänzlich unbekannt waren. Ich hoffe, daß Du nicht die Lust am Schreiben verlierst und noch lange durchhalten wirst.
    Gruß–Marco

    1. Hi Marco. Danke für die warmen Worte, das motiviert natürlich sehr zum weitermachen, gerade in der Anfangsphase in der mein junges Blog noch steckt und in der Leserschaft wie auch Feedback noch etwas rar gesät sind. Ich möchte das ganze natürlich noch lange weiterführen, aber als ein-Mann-Projekt bedeutet das auch einen großen Zeitaufwand. Wenn mir besagte Zeit oder Energie gerade mal fehlt kann’s schnell passieren, dass sich die Post-Frequenz hier deutlich verringert. Ich versuche aber mein bestes. 😉

Sag deine Meinung!