Cable Ties – Cable Ties 7″

Cable Ties - Cable Ties 7"

Debüt 7″ der Band aus Mel­bourne. Die A-Seite ist kon­ven­tio­nel­ler aber gekonn­ter Gara­ge­punk, die B-Seite kommt dann aus­ge­spro­chen post­pun­kig daher und erin­nert mich sehr an Nega­tive Scan­ner.

Eureka California – Versus

Eureka California - Versus

Die­ses Indie­rock­duo aus Athens, Goer­gia fabri­ziert auf sei­nem aktu­el­len Album ganz unge­zwun­gen vor­wärts pol­tern­den Noise-/Fuzz­pop der pun­kig arsch­tre­ten­den Sorte.



Album-Stream →

Wriggle – Dunce

Wriggle - Dunce

Schön kräf­tig drü­cken­der Gara­ge­punk in bes­ter LoFi-Qua­li­tät auf die­ser EP einer Band aus Greens­boro, North Caro­lina.

Horst Du Noch – fRUsTfUrCHtFRucHT

Horst Du Noch -  fRUsTfUrCHtFRucHT

Ein kurio­ser Gemischt­wa­ren­la­den ist diese EP von Horst Du Noch aus Ren­nes, Frank­reich. Begrüßt einen mit abge­spa­ce­tem Psy­che­de­lic Noi­se­punk, gefolgt von Noi­se­rock der mal einen gewis­sen Emo­core-Ein­schlag auf­weist, mal post­pun­kig groo­vend daher­kommt. Und dann ein fast schon postro­ckig schlep­pen­der Raus­schmei­ßer.

Album-Stream →

Vague – In The Meantime

Vague - In The Meantime

Hui, diese Platte hat mich jetzt mal eis­kalt erwischt. Schläf­ri­ges Dream­pop-Geschwur­bel ist sonst eher nicht so meins, nicht zuletzt weil bei der aktu­el­len Gene­ra­tion sol­cher Bands die nebe­lige Ver­träum­theit meis­tens mit extre­mer Seich­tig­keit und tris­ter Lan­ge­weile ein­her geht.
Ganz anders das Debüt­al­bum der Wie­ner Vague. Diese stil­len Was­ser sind noch tief. Die Platte wirkt irgend­wie aus der Zeit gefal­len, könnte genauso den spä­ten Acht­zi­ger­jah­ren ent­stam­men. Unter der mil­chi­gen Ober­flä­che bro­delt jede menge Sub­stanz aus form­voll­ende­ten Songs und aus­ge­feil­ten, ver­schach­tel­ten Arran­ge­ments, die in tau­send Neon­far­ben leuch­ten. Mal fühle ich mich posi­tiv an das letzte Posse Album erin­nert, in ande­ren Momen­ten könnte man es als Sonic Youth auf star­ken Beru­hi­gungs­mit­teln beschrei­ben. Die gen­re­ty­pi­sche Ermü­dung stellt sich nie ein, der Teu­fel sitzt im Detail und eigent­lich pas­siert immer irgend­was schlaues, bohrt sich in den Gehirn­win­dun­gen fest.

Album-Stream (Spo­tify) →

Menthol – Plastic Garden

Menthol - Plastic Garden

Wun­der­bar her­aus­ge­rotz­ter Lärm auf dem Tape von Men­thol aus Greens­boro, North Caro­lina, der ganz unbe­fan­gen zwi­schen räu­di­gem Gara­ge­punk, der­bem Hard­core­punk und etwas 77er Vibe hin und her mor­pht.


Album-Stream →

TOL – TOL

TOL - TOL

Düs­te­res Post­punk­zeugs aus Mel­bourne mit einer sehr Psy­che­de­li­schen, Sludge-las­ti­gen Qua­li­tät.

Tinned Fruit – Sad Party

Tinned Fruit - Sad Party

Mit einer äußerst erfreu­li­chen Musik­ein­rei­chung im Schna­bel kam mir zuletzt die Brief­taube her­ein­ge­flat­tert. Das Debüt­al­bum von Tin­ned Fruit aus dem bri­ti­schen Fal­mouth oszil­liert irgendwo zwi­schen melo­di­schem Indie­rock der old­schoo­li­gen Sorte und flot­tem Fuzz­punk mit Gara­ge­vibe. Macht Laune, das.



Album-Stream →

1 / 41234