Bueno - Assed Out 7"

Zwei Live­tracks der New Yor­ker. Die A-Seite ist eine Indie­rock-Hymne wie man sie lei­der nur noch sel­ten zu hören bekommt. Der Sän­ger nölt des­in­ter­es­siert über einen höchst infek­tiö­sen funky Groove, bevor in alter Sonic Youth-Manier die Noise-Hölle los­bricht. Der flotte Punk­klop­per auf der B-Seite kann da Qua­li­ta­tiv nicht mit­hal­ten, ich bin trotz­dem gespannt auf das lange ange­kün­digte Album, das viel­leicht irgend­wann auch mal wirk­lich erscheint.