Triángulo de Amor Bizarro - Victoria Mística

Hat etwas gedau­ert bis ich die New Order-Refe­renz geschnallt hab. Deren Ein­fluss ist auch durch­aus wahr­nehm­bar auf die­sem schon nicht mehr ganz neuen Album der Band aus der auto­no­men Gemein­schaft Gali­cien im Nord­wes­ten Spa­ni­ens. Das Klang­ge­wand in dem die bezau­bern­den Melo­dien ver­packt sind ist aber deut­lich im Shoega­ze­pop zuhause, mit ver­ein­zel­ten Aus­flü­gen in Rich­tung Indus­tri­al­punk/-pop und Psych­pop. Das hat ordent­lich Wumms unter der Haube und lässt mir jeder­zeit die Sonne aus dem Arsch schei­nen.