Blogempfehlung: RRRSoundZ

Am Anfang stand eine geniale Par­ty­reihe von einem gewis­sen Hund in Mann­heim. Deren Face­book­seite mau­serte sich mit der Zeit zu einer wer­vol­len Res­source, auf der es unmen­gen gutes Zeug aus dem breit gefä­cher­ten Indie-, Elek­tro- und Avant­garde-Spek­trum zu ent­de­cken gab. Von einer Ein-Mann-Show ist das ganze zu einem klei­nen aber fei­nen Kol­lek­tiv von Musik­ver­rück­ten und Plat­ten­wüh­lern gewach­sen und soeben hat die­ser zusam­men­ge­nom­men doch recht Eklek­ti­zis­ti­sche Hau­fen den Sprung zu einem aus­ge­wach­se­nen Blog voll­zo­gen. Der Hund ist begra­ben, lang lebe das RRR. Lese­pflicht!