2

Der Scheiß hier wird eins!

shitting_dog
Kaum zu glauben, aber heute vor einen Jahr hab ich hier den ersten stümperhaften Beitrag ins Web erbrochen. Dran glauben mussten die Italiener Tiger! Shit! Tiger! Tiger!. Zwölf Monate. Das sind zwölf Internetjahre. Hatte eigentlich fest damit gerechnet, dass ich nach den ersten paar Wochen das Handtuch werfen würde, aber das Bloggen ist so sehr zur Gewohnheit geworden, dass ich gar nicht mehr wüsste, womit ich sonst meine Zeit verschwenden sollte. Und Überraschung: Ein paar Leute tun sich das Zeug hier sogar freiwillig rein und die monatlichen Zugriffszahlen bewegen sich inzwischen ganz komfortabel im vierstelligen Bereich. Keine weltbewegenden Zahlen, klar. Aber für so ’n Nischending und dafür, dass ich komplett auf aggressiven SEO- und Promo-Scheiß, etc. verzichte und hier wirklich tun und lassen kann worauf ich gerade Bock habe, bin ich damit für’s erste schon ganz zufrieden. Außerdem war Oktober der besucherstärkste Monat bisher, der November ist schon auf der Überholspur.

Ansonsten verzichte ich hier mal auf alberne Festivitäten und mach einfach genau so weiter wie bisher. Es kündigt sich gerade schon das alljährliche Weihnachts-/Winterloch an und erfahrungsgemäß werden die nächsten 1-2 Monate etwas ärmer an interessanten Veröffentlichungen. Daher nicht wundern, wenn ich in nächster Zeit mal einen Gang runter schalte.

Werdet stattdessen doch mal selbst aktiv, ihr passiven, schreibfaulen Drecksäue. Füttert mal etwas das Ego des kleinen Scheißers 12XU z.B. indem ihr Kommentare ins Kommentarfeld reintut. Dafür wurde so was früher nämlich mal benutzt bei Blogs und so ’ner alten Klöte wie mir wird bei sowas voll warm ums Herz und ausgesprochen nostalgisch zumute. Oder schwört mir auf Facebook ewige Treue oder wie auch immer man den ganzen neumodischen Scheiß gerade nennt. Folgt mir auf Twitter. Verlinkt mich auf euren Blogs. Und wenn ihr keins habt: Warum verdammt noch mal nicht? Ich kann doch nicht immer nur mich selbst lesen. Die Welt braucht mehr unprofessionelle Krachblogs. Also los los, besorgt euch ein halbes Pfund Webspace oder registriert euch bei den einschlägigen Blogplattformen. Dann scheißen wir das Web gemeinsam voll.

Comments 2

  1. Du schreibst ohne Plattitüden über Musik, die mir dann häufig auch gefällt. Ich lese dich gerne, weiter so!

Sag deine Meinung!