Monster Treasure - Monster Treasure

Star­kes Debüt­al­bum von einem Trio aus dem kali­for­ni­schen Stock­ton. Drei­zehn ultra­me­lo­di­sche Punk­ro­cker mit erhöh­tem Fuzz­fak­tor und leich­ten Shoegaze-Unter­tö­nen. Das erin­nert mich mal sehr an das Solo­werk von Bob Mould oder noch mehr an seine 90er Band Sugar, aber auch für Freunde von Wav­ves dürfte das hier von inter­esse sein. Die Gesangs­har­mo­nien der bei­den Mädels las­sen aber auch Asso­zia­tio­nen zu frü­hen Vivian Girls zu.



Thank you, Impose Maga­zine!