No Hands - No Hands
Hard-​/​Post- und ähn­li­che Chor­mu­sik mag mich ja am bes­ten zu begeis­tern in den Dar­bie­tungs­for­men, die sich am wenigs­ten um ange­staubte Gen­re­kon­ven­tio­nen sche­ren und auch nicht den aktu­el­len Trends in den Arsch krie­chen müs­sen. Wie etwa diese Band aus Toronto, die das beste aus den Wel­ten des Mittach­zi­ger Dischord Sounds und dem prä­gnan­ten Früh­neun­zi­ger-Out­put von AmRep oder Touch&Go zu ver­bin­den weiß.


Thank you, Weird Canada!