Gang Wizard - Important Picnic
Die­ses Krach­kol­lek­tiv aus Los Ange­les ist, wie ich aus der all­wis­sen­den Daten­krake erfahre, schon seit Mitte der Neun­zi­ger mit der Dekon­struk­tion des Rock’n’roll beschäf­tigt. Auf ihrem neu­es­ten Album zei­gen sie immer noch keine Ermü­dungs­er­schei­nun­gen. Das hier ist Noise und Post Punk im bes­ten und extrems­ten Sinne. Vie­zig Minu­ten herr­lich unprä­zi­ses, expe­ri­men­tel­les Gedre­sche aus kaput­ten Beats und Feed­back-Orgien, Kreis­sä­gen-Gitar­ren und einer doch erstaun­li­chen Fülle an Melo­dien und Hooks, die sich unter der rauen Ober­flä­che, dem Geschrei und den schrä­gen Groo­ves ver­ber­gen. Auch gewisse Kraut­ein­flüsse (musi­ka­li­scher wie auch psy­cho­tro­per Natur) sind nicht von der Hand zu wei­sen.

Die Platte kann man im Shop des Labels als Down­load oder LP erwer­ben.