Weak Nerves - Cheapskates / Bedroom Rot
Schö­ner Kurz­spie­ler eines Lon­do­ner Trios, des­sen Sound irgendwo im melo­di­schen Punk­rock der Mitt­neun­zi­ger zu ver­or­ten ist und gering­fü­gig an der dama­li­gen Indie­ro­ck/E­mo/­Post­core-Schnitt­stelle kratzt. Auch leichte Grunge-und Shoegaze-Ein­flüsse sind zu ver­or­ten. Eine Platte also, die sich gemüt­lich zwi­schen den Stüh­len plat­ziert, aber trotz­dem ange­nehm ver­traut wirkt. Wie ein ver­schro­be­ner alter Bekann­ter, der sich seit­dem kein biss­chen ver­än­dert hat.

Thank you, One for the People!